Thalberg: Opernfantasien

„Wer war Thalberg?“ Viele werden diese Frage stellen, wenn sie diese CD in die Hand nehmen, obwohl der Komponist, dessen Werken diese CD gewidmet wurde, nicht zu den farblosen Persönlichkeiten der Musikgeschichte gehört. Sigismund Thalberg (1812-1871) war ein gefeierter Star seiner Zeit, beinahe ein musikalischer Halbgott – “er ist ein Gott, wenn er am Klavier sitzt” (Schumann) – und er war vielleicht der einzige Pianist, den die damalige Musikwelt als ebenbürtigen Rivalen zu Liszt betrachtete. Ähnlich wie Chopin und Liszt war auch Thalberg ein glühender Verehrer der Gattung Oper und bewunderte die menschliche Stimme. Diese Begeisterung prägte sehr stark sowohl seine interpretatorische als auch seine kompositorische Haltung. Neben Liszt galt Thalberg als der grösste Paraphrasen-Komponist, er bereicherte mit mehr als 60 Werken (unter ihnen sind mehrere für vier Hände oder für 2 Klaviere komponiert) diese Gattung.